Plüschbärchen erobern die Ateliers

09.08.2013 Bonner Rundschau

(…) Die 30-jährige, an der Alanus Hochschule in Alfter ausgebildete Désirée Wickler machte es sich auch diesmal nicht leicht. Als einzige Künstlerin bezieht sie sich direkt auf den Ausstellungsort. Vor dem grossen Fenster zum Innenhof hat sie eine fantasievolle transparente Arbeit gehängt, die zwischen den beiden schmaleren Fensterflügeln wie die Innenseite eines Triptychons wirkt. Betont symmetrisch, aber keinesfalls langweilig ist ihr Fensterbild, das man sich gut in Glas vorstellen könnte. In einem Mix aus wohl berechneter Spannung der verschiedenen Techniken und frei flutender Poesie wird feinstrichig gezeichnet oder in Ornamenten und Symbolen aufgedruckt. Eine Riesenbiene prangt in einem gelben Medaillon und vor klaren gelben (Fenster-) Kreuzen fügen sich die Fragmente zusammen. Die aus Luxemburg stammende Künstlerin erhielt bereits 2008 einen DAAD-Preis und 2010 den im Frauenmuseum vergebenen Valentine-Rothe-Preis.

Von Heidrun Wirth