Abstruse Träume im Kissenbezug

24.02.2007, Bonner General Anzeiger

Abstruse Träume im Kissenbezug Neun Malerei-Studenten der Alanus Hochschule Alfter zeigen unter dem Titel “Ein Raum für Lyrik” ihre Künstlerbücher im Kölner Museum Ludwig
Alfter. Ein Buch zeigt sich ausgefaltet als Bett. Exemplar Nummer Zwei bildet einen Raum, in dessen Fenstern Texte zu lesen sind. Und der Literatur-Stapel, den andere im Regal verstauen würden, wird zu einer Installation arrangiert. (…)

Desirée Wickler dagegen hat zwei Ideen in dem Objekt “Eine Nacht” verbunden. Ihr Buch präsentiert sich als Zieharmonika-Bettgestell mit mehreren Fächern – natürlich aus Papier. In dem System, das durch eine Stecktechnik zusammengehalten wird, finden sich verschiedene Karten. Auf der einen Seite stehen Texte, “abstruse Träume”, wie es Wickler nennt, die auf der Rückseite zusätzlich illustriert wurden. “Ikarus hat Sonnenbrand, schütze deine Haut… “, beginnt einer der Träume. Passend dazu hat die 23-Jährige Ikarus als Tusche-Linolium-Druck festgehalten. “Durch mein Ordnersystem kann der Leser die Karten umsortieren oder neue Träume hinzufügen”, unterstreicht die Studentin, die das Ensemble in einen weißen Kissenbezug gesteckt hat. (…)

Von Roland Kohls


Pressemitteilung

Kunst- und Museumsbibliothek kauft Künstlerbuch von Désirée Wickler an

Zum Abschluss der Ausstellung „Das Künstlerbuch: Ein Raum für Lyrik“ hat die Kunst- und Museumsbibliothek (KMB) der Stadt Köln für ihre eigene Sammlung das Künstlerbuch „eine Nacht“ von Désirée Wickler angekauft. In der Ausstellung zeigten die Studentinnen des Kurses von John Gerard ihre im Semester gefertigten Künstlerbücher zum Thema. In dem von der Kunst- und Museumsbibliothek erworbenen Künstlerbuch setzt Désirée Wickler das Thema der Ausstellung in einer Mischung aus Objekt und Buch um, indem sie ein Bett mit Matratze gestaltet hat, in dessen Falten mehrere Träume stecken. Das Bett kann sowohl aufgestellt werden, dann ragen die Träume aus der Matratze heraus, oder leporellohaft zusammengefaltet werden, so dass es flach zusammengelegt ist. Zur Aufbewahrung wird das Künstlerbuch in einem ebenfalls von Frau Wickler angefertigten Kopfkissenbezug verwahrt.