Désirée Wickler und der Schönheitswahn

20.06.2007, Bonner General Anzeigerdanses-macabres-presse-ga-

09.06.2007, http://www.kultur-in-bonn.de/

Ausstellung, Vernissage – 09. Juni 2007 – Jan-Hendrik Junker

Vernissage “dance macabres” von Désirée Wickler Am 10.06.2007 um 19:00 Uhr eröffnet die Ausstellung “dance macabres” von Désirée Wickler in den Räumen von support your local artist.

Désirée Wickler, Jahrgang 1983, zeigt ab dem 10. Juni ihre Zeichnungen. Die Fetischisierung des menschlichen Körpers kommentierte Wickler schon früh in vielfältiger Weise, zum Beispiel mittels eines ihrer Künstlerbücher, das Anleitungen gibt, wie man den “Body” des Freundes oder der Freundin zum Ideal “pimpen” kann, ganz im Stil der Fernsehsendung “pimp my ride”, in der alte Autos übertrieben aufgemotzt werden. Eine Serie von Zeichnungen zeigt tätowierte, weibliche und männliche Körper. Die mit Graphit gestalteten Leiber treten dabei hinter den farbigen Acryl-Tattoos zurück. Körper gehört nicht mehr zum Selbst, er wird objektiviert, um ihn als Medium der Reflexion von Schmerz und Lust zu erfahren.

Die Mitglieder des im Jahr 2006 eingetragenen Vereins support your local artist sind Studierende und Absolventen der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter. Ein besonderes Programm liegt dem Zusammenschluss der Künstler zugrunde. Sie belegen abwechselnd das Atelier in den Räumlichkeiten des Vereins in Bonn-Castell und entwickeln jeweils in einem Zeitraum von 50 Tagen ihre Arbeiten, beziehungsweise stellen diese fertig, um sie im Anschluss zehn Tage lang zu präsentieren.

Désirée Wickler. Zeichnungen. Von 10. bis 20. Juni 2007, Eröffnung, 10. Juni, 19 Uhr